Tag-Archiv: Michael Wieden

Mitautor des Sammelbandes „Zeitgerechte Stadt“ der ARL

Sammelband Zeitgerechte Stadt
Sammelband Zeitgerechte Stadt

2014 wurde ich angesprochen, ob ich im Zusammenhang mit dem von mir initiierten Projekt „ChronoCity – Pilotstadt Chronobiologie“ Interesse hätte, an einem Arbeitskreis „Zeitgerechte Stadt“ der ARL1)Akademie für Raumentwicklung in der Leibnitz Gemeinschaft als Boardmember mit zu wirken. Idee war, das Thema „Zeitgerechtigkeit“ zusammen verschiedenen Experten auch im Kontext mit der inneren Uhr zu beleuchten.

Referenzen   [ + ]

1. Akademie für Raumentwicklung in der Leibnitz Gemeinschaft
Veröffentlicht in Bücher & mehr | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Interview in der „Active Beauty“ – 05.05.2020

Interview über die innere Uhr mit Michael Wieden Active Beauty
Interview zur inneren Uhr – Active Beauty am 05.05.2020

Active Beauty ist das Online-Magazin der dm-Drogerie-Kette in Österreich. Diese hat heute einen Artikel zum Thema „Innere Uhr“ veröffentlicht, zu welchem ich im Vorfeld interviewt worden bin.

Veröffentlicht in News, Presse | Getaggt , , , , , | Kommentare deaktiviert für Interview in der „Active Beauty“ – 05.05.2020

„Chronotypenorienterte Personaleinsatzplanung“ – Innovation im Schichtdienst

Klinik Wartenberg
Klinik Wartenberg Vordergebäude mit Neubau

Innovation im Schichtdienst – Am Anfang stand mein Vortrag zum Thema „Chronobiologie in der Personaleinsatzplanung“ sowie ein gemeinsamer Workshop mit Führungskräften. Zusammen mit der Klinik Wartenberg haben wir Anfang 2019 das Projekt „Chronotypenorientiere Personaleinsatzplanung“ entwickelt. Hiermit betreten wir in dieser Größenordnung weltweites Neuland. Auch der dabei verwendete Bluttest der Charité wurde noch nie so umfänglich in Anspruch genommen. Das Projektende inkl. der Auswertungen ist gegen Ende des 3. Quartals 2020 geplant. Sie finden hier den aktuellen Zwischenstand.

Veröffentlicht in News, Projekte | Getaggt , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Chronotypenorienterte Personaleinsatzplanung“ – Innovation im Schichtdienst

Projekt „Aufstehen ohne Wecker“ – Fa. Späh

Ausgangssituation

Projekt „Aufstehen ohne Wecker“:
12 Teilnehmer*innen
16 Wochen zur Arbeit kommen, wenn man ausgeschlafen ist
3 Wochen Referenzzeitraum davor noch ohne Veränderung dienten als Baseline
Zeitraum: Januar 2019 – Juni 2019

Veröffentlicht in News, Projekte | Getaggt , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Projekt „Aufstehen ohne Wecker“ – Fa. Späh

Kann längerer Wochenendschlaf Folgen von Schlafmangel ausgleichen?

Folgen von Schlafmangel kosten deutsche Volkswirtschaft fast 50 Milliarden €
Schlafdefizit kostet deutsche Volkswirtschaft fast 50 Milliarden €

Kann der Wochenendschlaf die Folgen von Schlafmangel unter der Woche ausgleichen? Noch im Jahr 2018 frohlockte ein internationales Team an Wissenschaftlern, dass der Schlaf am Wochenende absolut ausreiche, um das Schlafdefizit, welches man unter der Woche z.B. durch die Arbeitszeiten angehäuft hat, durchaus so weit wieder auszugleichen, dass keine gesundheitlichen Folgen entstehen. Die im Journal of sleep research erschienene Studie stützt sich dabei auf die Auswertung von Schlafgewohnheiten und Sterblichkeit von über 43.000 Personen über einen Zeitraum von 13 Jahren. Aus den Ergebnisse folgerten die Wissenschaftler, dass zu wenig Schlaf unter der Woche in Verbindung mit zu wenig Schlaf am Wochenende, das Sterblichkeitsrisiko bis zu 52% gegenüber einer Referenzgruppe mit konstant durchschnittlich 7h Schlafdauer steigen lässt. Würde hingegen am Wochenende ausgeschlafen, reduziere sich das Risiko gegen „0“.

Veröffentlicht in News | Getaggt , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kann längerer Wochenendschlaf Folgen von Schlafmangel ausgleichen?