Arroganz pur

Ich bin auf Xing gerade über eine Diskussion gestolpert, die mich doch etwas befremdet: Die Ausgangsfrage lautete:

„Meine Tochter hat ein 1jähriges kind und möchte 1 Tag in der Woche arbeiten, wieso bekommt Sie so schwer einen Job.“

Der Tenor der Diskussion greift diese Frau mehr oder weniger an, und beschimpft sie als faul und unflexibel.
Ein Kommentar hat mich besonders betroffen:
______________________
„Also wir sind im HR-Bereich tätig und wir helfen Firmen
****) bei Ihrer Personalplanung und Personalkostenplanung.

Eine Arbeitskapazität mit 8 Std / 40 Std. Woche = 0,2 FTE (Standard = 1 FTE).

Der Kostenaufwand diese Person zu verwalten kostet dem Unternehmen pro 1 FTE (also Personalabteilung, Revision, Controlling, Post, Sek, Führungskraft etc.) minimum 10%. Effektiv hat das Unternehmen 0,18 FTE (+Urlaub, +Betriebsfeier, +Kaffee-Pause, etc ) würde ich mit einer effektiven Arbeitszeit von 4,8 Std. reingehen.

Bei Krankheitsfall oder (Kind krank etc.) sieht die Situation noch schlimmer aus.

– sprich lieber nicht nehmen ..

ich hoff es hilft …
_______________________

Was meint Ihr dazu? Ich bin ehrlich gesagt übet soviel Arroganz geschockt!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.