Tag-Archiv: Schlafdefizit

Längerer Wochenendschlaf keine wirksame Strategie zur Verhinderung von Stoffwechselstörungen?

Schlafdefizit kostet deutsche Volkswirtschaft fast 50 Milliarden €
Schlafdefizit kostet deutsche Volkswirtschaft fast 50 Milliarden €

Da haben wir nun den Salat. Noch im Jahr 2018 frohlockte ein internationales Team an Wissenschaftlern, dass der Schlaf am Wochenende absolut ausreiche, um das Schlafdefizit, welches man unter der Woche z.B. durch die Arbeitszeiten angehäuft hat, durchaus so weit wieder auszugleichen, dass keine gesundheitlichen Folgen entstehen. Die im Journal of sleep research erschienene Studie stützt sich dabei auf die Auswertung von Schlafgewohnheiten und Sterblichkeit von über 43.000 Personen über einen Zeitraum von 13 Jahren. Aus den Ergebnisse folgerten die Wissenschaftler, dass zu wenig Schlaf unter der Woche in Verbindung mit zu wenig Schlaf am Wochenende, das Sterblichkeitsrisiko bis zu 52% gegenüber einer Referenzgruppe mit konstant durchschnittlich 7h Schlafdauer steigen lässt. Würde hingegen am Wochenende ausgeschlafen, reduziere sich das Risiko gegen „0“.

Veröffentlicht in News | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schlafmangel kostet die deutsche Volkswirtschaft 48,5 Mrd. €.


„In unserer Informationsgesellschaft schlafen wir ein bis eineinhalb Stunden kürzer als noch in den 1960er-Jahren“
Prof. Dr. med. Geert Mayer, ehemaliger Vorsitzender (2006-2012) der DGSM (Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin)

Veröffentlicht in Chronobiologie, News | Getaggt , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schlafmangel kostet die deutsche Volkswirtschaft 48,5 Mrd. €.