Mein Chronotyp: Ich bin Spättyp – extremer Spättyp!

Kennen Sie Ihren Chronotyp? Meine biologische Nacht beginnt um 3.30Uhr, die meiner Frau übrigens um 3.40Uhr, jeweils in der Normalzeit. 5% aller Menschen zählen zu den extremen Spättypen, in unserer Ausprägung sogar nur 1-2%. Bestätigt wurde dies durch einen neuen, wissenschaftlich validierten Haarwurzeltest, den es seit dieser Woche gibt. Und natürlich wollte ich einer der Ersten sein.

Weiterlesen

Projekt „Aufstehen ohne Wecker“ – Fa. Späh

Ausgangssituation Projekt „Aufstehen ohne Wecker“: 12 Teilnehmer*innen 16 Wochen zur Arbeit kommen, wenn man ausgeschlafen ist 3 Wochen Referenzzeitraum davor noch ohne Veränderung dienten als Baseline Zeitraum: Januar 2019 – Juni 2019 Ziele Auf Seiten der Mitarbeiter: Reduzierung von Krankheitsrisiken vor allem im Bereich der psychischen Belastung (BurnOut, Depression, psychosomatische…

Weiterlesen

stern.de „Aufstehen ohne Wecker – wie Firmen die Müdigkeit der Mitarbeiter bekämpfen“ – 14.01.2020

Auch der Stern berichtet in einem Artikel über unser Projekt „Aufstehen ohne Wecker“ bei der Fa. Karl SPÄH GmbH & Co. KG in Scheer. Das Projekt 14 Mitarbeiter konnten über 4 Monate hinweg ohne Wecker aufwachen. Ziel war unter anderem herauszufinden wie ihre innere Uhr tickt. Die Teilnehmer wurden von…

Weiterlesen

Kann längerer Wochenendschlaf Folgen von Schlafmangel ausgleichen?

Kann der Wochenendschlaf die Folgen von Schlafmangel unter der Woche ausgleichen? Noch im Jahr 2018 frohlockte ein internationales Team an Wissenschaftlern, dass der Schlaf am Wochenende absolut ausreiche, um das Schlafdefizit, welches man unter der Woche z.B. durch die Arbeitszeiten angehäuft hat, durchaus so weit wieder auszugleichen, dass keine gesundheitlichen…

Weiterlesen

Gewöhnung und das Notizbuch deines Körpers

In meinen Vorträgen werde ich häufig damit konfrontiert, dass man sich ja an alles gewöhnen kann. Was aber genau ist Gewöhnung? Gewöhnung ist (eben nicht zu verwechseln mit Gewohnheit) ein Notprogramm oder eine Schutzfunktion des Körpers, um schädliche externe Einflüsse mittelfristig nicht negativ auf elementare, tägliche Überlebensfunktionen einwirken zu lassen. Der…

Weiterlesen