Tag-Archiv: Gesundheit

Sommerzeit – Abschaffen oder beibehalten?

Link zu meinem Video auf www.youtube.de "Sommerzeit - Zeit zum Umdenken"
Link zu meinem Video auf www.youtube.de „Sommerzeit – Zeit zum Umdenken“

Alle Jahre wieder findet 2x im Jahr das Thema „Sommerzeit“ seinen Platz in den Medien und an den Stammtischen der EU-Nationen. Und jedes mal werden weitere schlagkräftige Argumente der Befürworter für eine durchgehende Normalzeit gegen die Beibehaltung der Sommerzeit angebracht,und jedes mal werden die alten Argumente der Befürworter für die Beibehaltung der Sommerzeit angebracht. In einem Punkt sind sich beide jedoch einig. Einen Wechsel wie bisher, wollen die wenigsten.
Die Politik schiebt sich die Entscheidungsgewalt gegenseitig zu, sprich, die Bundesregierung verweist auf die EU-Richtlinie, die EU verweist darauf, dass nichts ohne Initiative mindestens eines Landes in Sachen Abschaffung der Zeitumstellung unternommen werden kann.
Dabei ist alles immer irgendwie auf seine Art und Weise richtig, aber eben nur irgendwie. Fakt ist, dass auch die von der Bundesregierung (Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung) in Auftrag gegebene TAB-Studie (Veröffentlichung 2016) keinerlei positiven Effekt der Zeitumstellung erkennen konnte. Dennoch stellte Sie fest, dass die Sommerzeitumstellung auf die Gesundheit der Menschen wohl tatsächlich negative Auswirkungen hat.

Veröffentlicht in Chronobiologie, News | Getaggt , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sommerzeit – Abschaffen oder beibehalten?

Gewohnheit und das Notizbuch deines Körpers

Der Körper merkt sich, was man ihm antut. Der letzte Haken ist ein Siegel ohne Option.
Der Körper merkt sich, was man ihm antut. Der letzte Haken ist ein Siegel, keine Option.

In meinen Vorträgen erzähle ich immer von einem Bild. Da geht es um die Gewohnheit. Der Körper führt ein Notizbuch – ein Notizbuch der Gewohnheit.
Er nimmt es hin, keinen Schlaf zu erhalten.
Er nimmt es hin, schlechte Nahrung zugeführt zu bekommen.
Er nimmt es hin, seelischen Belastungen ausgesetzt zu werden.
Der Mensch nimmt dies alles als „Gewöhnung“ war, und sagt stolz: “ Mein Körper hat sich daran gewöhnt wenig zu schlafen, ungesund zu essen und unter Stress zu arbeiten!“
Aber der Körper führt dieses Notizbuch.
Für jeden Tag Schlafmangel macht er ein Häkchen in dieses Notizbuch.
Für jeden Bissen schlechter Nahrung macht er ein Häkchen in sein Notizbuch.
Für jeden Tag psychischer Belastung macht er ebenfalls ein Häkchen in sein Notizbuch.
Er notiert sich auch, wann er mit dir darüber gesprochen und dich auf die Missstände und den fehlenden Respekt ihm gegenüber hingewiesen hat. Er tut dies in Form einer Krankheit, eines Leidens oder Angstzuständen. Er tut es auch über Traurigkeit und Depressionen.
In der Regel nehmen wir diese Mitteilungen nicht als solche wahr, sondern versuchen den Körper mit Medikamenten zum Schweigen zu bringen, anstatt ihm aufmerksam zuzuhören.
Irgendwann jedoch … ist das Notizbuch voll, und der Körper schließt es ein letztes Mal. Dann will er nicht mehr das akzeptieren, was wir ihm zumuten. Wie ein Partner, der so lange versucht hat, die Demütigungen und schlechte Behandlung seines Gegenübers auszuhalten.
Einen neuen Partner zu finden, ist möglich. Ein neuen Körper jedoch …

Veröffentlicht in News, Was mich bewegt | Getaggt , , , , , | 1 Kommentar

Grüner Hase | Eine Stadt und die Zeit – Entschleunigtes Bad Kissingen oder Wenn eine Stadt richtig tickt

 

Grüner Hase - Bad Kissingen
Grüner Hase

„Weiterdenken, das ist etwas, das Wieden überhaupt gut kann.“
Dr. Katharina Eberlein-Braun

Veröffentlicht in News, Rezensionen | Getaggt , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Grüner Hase | Eine Stadt und die Zeit – Entschleunigtes Bad Kissingen oder Wenn eine Stadt richtig tickt

Was ist „Liquid Work“?

„Liquid Work bezeichnet die Arbeit bzw. Tätigkeiten, deren Arbeitsform sich immer danach ausrichtet, für einen Arbeitsprozess eine optimale „win-win“ – Situation für alle an diesem Arbeitsprozess beteiligten (z.B. Arbeit-/Auftraggeber, Arbeit-/Auftragnehmer) zu erreichen. Diese „win-win“-Situation bezieht insbesondere die Faktoren „work-live-balance“ und Gesundheit mit ein. „Liquid“ bezeichnet hierbei vor allem den Fakt, dass diese Arbeitsform jeden Tag und zu jeder Zeit hinsichtlich Zeitpunkt, Arbeitsort, Arbeitspensum, Kommunikation/Kommunikationsform und Nichtarbeit (klassisch: Freizeit) anders aussehen bzw. sich verändern kann. Michel Wieden

Veröffentlicht in Mobiles Arbeiten | Getaggt , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Was ist „Liquid Work“?

Flexibles Arbeiten – Halbherzigkeit schafft negativen Effekt

Flexibles Arbeiten muss professionell eingeführt werden!

Der Fehlzeitenreport 2012 der AOK, zeigt wieder deutlich, dass Halbherzigkeit in Verbindung mit der falschen Denkweise eine an sich sehr wichtige Entwicklung, in eine falsche Richtung drängt. Flexibles Arbeiten soll eigentlich zum Ziel haben, Pendelsituationen zu vermeiden, und dem Mitarbeiter eine, zumindest temporäre, Wahl des Arbeitsplatzes, zugestehen. Die Studie zeigt jedoch deutlich, dass neue Konzepte mit alten Denkmodellen eher zu einem gegenläufigen Effekt führen.

Veröffentlicht in Mobiles Arbeiten, News | Getaggt , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Flexibles Arbeiten – Halbherzigkeit schafft negativen Effekt