Vortrag „COPEP – Chronotypenoptimierte Personaleinsatzplanung“ – The power of natural rhythms

COPEP - Vortrag zur Chronotypenoptimierten Personaleinsatzplanung
Fast 20 Jahre Chronobiologie im Personalmanagement (Foto links: INQA)

COPEP – Wie natürliche Rhythmen die Personaleinsatzplanung revolutionieren. Egal ob Chronobiologie, Biorhythmus, biologischer Rhythmus oder Intervall. Auch wenn immer neue Bezeichnungen erscheinen, meinen alle damit das Gleiche. Natürliche Rhythmen bestimmen unsere Abläufe in unserem Körper, und die künstliche Taktung unserer Gesellschaft steht dem entgegen. Was in der Bionik längst Einzug gehalten hat, nämlich die Natur als Vorbild zu nehmen, findet langsam auch im Personalmanagement Gehör.


Diese Information zu „Vortrag: COPEP – Chronotypenoptimierte Personaleinsatzplanung“ – The power of natural rhythms“ stellt eine Information zu einem Angebot der
aliamos GmbH
dar. Anfragen für Vorträge, Seminare oder Beratungen richten Sie daher bitte ausschließlich an die
aliamos GmbH, Rodenbusch 11, 40885 Ratingen, info (at) aliamos.de


Prozesse an den natürlichen Rhythmen zu orientieren, also die Prozesse um den Mensch und nicht den Menschen um die Prozessen zu biegen, birgt gewaltiges Potential. Die biologischen Rhythmen der Chronobiologie in der Personalwirtschaft zu nutzen, ist zudem Teil eines New Work Gedankens, der tatsächlich den Menschen in den Mittelpunkt stellt.

COPEP – Die Praxis in der Personaleinsatzplanung

Wie das gehen kann, haben wir mit an von uns initiierten Projekten wie COPEP – Chronoypenoptimierte Personaleinsatzplanung und  „Aufstehen ohne Wecker“ aufgezeigt. Sämtliche Erkenntnisse und Erfahrungen aus fast 20 Jahren Chronobiologie im Personalmanagement hat Michael Wieden nun in einen Vortrag gepackt. Er zeigt komplett neue Wege in

  • der Schichtarbeit,
  • der generellen Einsatzplanung,
  • Planung von Meetings,
  • Workshops bis hin zu
  • (Berufs-)Schulzeiten und sogar
  • Therapiezeiten.

Wie kann eine Zeitplanung, die tatsächlich die individuellen, genetisch bedingten inneren Uhren von Chronotypen respektiert, im praktischen Betrieb in Unternehmen, Kliniken, Schulen etc. aussehen? Welche Effekte haben sich bei den bisherigen Projekten gezeigt? Kann man tatsächlich die Schichtarbeit revolutionieren? Wie macht sich das in barem Geld für das Unternehmen bemerkbar?

Dieser Vortrag ist definitiv anders, als alle Vorträge die Sie bisher über Schlaf und Chronobiologie gehört haben, denn es wird nicht nur Theorie vermittelt, sondern die Praxis mit ganz konkreten Handlungsabläufen dargestellt , wie COPEP in Unternehmen eingeführt werden kann.

Vortragsziel

Entscheider bekommen Grundlagen zur Chronobiologie vermittelt und erstmals konkrete Abläufe an die Hand, wie COPEP im eigenen Unternehmen strategisch implementiert werden kann. Gleichzeitig wird ein Überblick vermittelt, welches kurz-, mittel- und langfristiges Potenzial sich finanziell und strukturell hinter COPEP verbirgt.

Zielgruppe

Unternehmer*innen, Entscheider*innen aus HRM und BGM, BGM-Experten/Expertinnen von Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, Unfallkassen, Risk-Manager*innen von Versicherungen

Details

Vortragsdauer
90 Minuten zzgl. 30 Minuten Diskussion

Honorar:
auf Anfrage

ACHTUNG! Der Vortrag COPEP – Chronotypenoptimierte Personaleinsatzplanung – The power of natural rhythms kann auf Wunsch auch online angeboten werden. Fragen Sie bitte nach!


Feedback …

… zu meinen Vorträgen:

„Großartiger Vortragsstil … Sehr beeindruckender Vortrag zur Chronobiologie, den ich weiterempfehle und auch jederzeit wieder buchen würde!“ Anna Jopp, Personalreferentin, ESN Deutsche Tischtennis Technologie GmbH (Vortrag „Chronobiologie – Wie wir ticken“)

„Perfekt für den Teilnehmerkreis. Der Vortrag hat zum Nachdenken angeregt und wird für den aktuellen Wandel der Arbeitswelt noch eine große Rolle spielen.“Franziska Müller, Projektsekretärin, IG-Metall Schweinfurt (Vortrag auf Klausur der IG-Metall Schweinfurt)

Ein unglaublich spannendes Thema mit vielen Bezugspunkten in den Bereich mobiles Arbeiten aber auch des betrieblichen Gesundheitswesen wie ich gelernt habe.Axel Praus, Managing Director Europe der DEGW nach meinem Vortrag bei der DEGW-Veranstaltung „Think & Drink“ am 24.05.2012

„Vielen Dank für den tollen Workshop – es hat richtig Spaß gemacht.“Marc Teufel/Human Resources Manager Karl Späh GmbH & Co. KG,

Ihre Idee „Chroning“ ist nicht nur einfallsreich, sondern sehr zukunftsträchtig. Man merkt gleich, dass Sie dies gut durchdacht haben und so im Wettbewerb mit U‘Beratern, Zeitmanagment-Gurus, Betriebs-Arbeitspsychologen, Krankenkassen-Gutachter etc. sehr gut bestehen können.“
Roman Retzbach, Zukunftsforscher und Direktor des Future-Institute International

Was Sie machen, finde ich ein interessantes Detail in dem Thema Produktivität in der Wissensgesellschaft …
Erik Händeler, Zukunftsforscher und Autor „Die Geschichte der Zukunft“

Du hast ein hochwichtiges Thema und verstehst es, es so rüberzubringen, dass einem schnell klar wird, was das für das persönliche Arbeiten bedeuten würde.
Jürgen Stock, Experte für neue Lerntechnologien und Autor „Das wäre doch gedacht!“

Da gehen einem 1000 Fenster auf!
Rolf R.Bergerhausen, Phinus-Consult während meines Open-Space-Impulsvortrages  „Chronobiologie im Personalmanagement“ INQA-Zukunftsforum DASA 


Zu allen Themen biete ich über unsere aliamos GmbH Vorträge an. Einen Überblick finden Sie hier.


Sie wollen Feedbacks meiner Kunden sehen? Eine Auswahl habe ich hier zusammengestellt.


Abonnieren Sie unseren Newsletter der aliamos GmbH
und halten Sie sich in Sachen innovatives BGM, Chronobiologie und Ernährung intelligent informiert. Hier gehts zur Anmeldung.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in News, Vorträge und getaggt als , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.