Autor-Archiv: Michael Wieden

Rhythmusmanagement – Das neue Zeitmanagement

Rhythmusmanagement versus Zeitmanagement

Zeitoptimierung hatte seine Geburtsstunde wohl in erster Linie mit Beginn der Industrialisierung. Seit dem versucht man, Zeit immer effizienter in immer kleinere Zeiteinheiten einzuteilen, um mehr Output bei weniger (Zeit-)Input zu erreichen, um die „gewonnene“ Zeit wieder neu zu füllen. Anfangs vor allem für Unternehmensprozesse selbst, hat dieser Zeitoptimierungs-Wunsch in den letzten 10-15 Jahren auch verstärkt in die persönliche, tägliche Lebensplanung Einzug gehalten. Es gibt unzählige Konzepte, Checklisten und Optimierungsansätze inklusive der dazugehörigen Berater zum Thema „Zeitmanagement“.

Veröffentlicht in News | Getaggt , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Vortrag: Der Rhythmusmanager & New Work


Folgender Text stellt eine Information zu einem Angebot der
aliamos GmbH
dar. Anfragen für Vorträge, Seminare oder Beratungen richten Sie daher bitte ausschließlich an die
aliamos GmbH, Rodenbusch 11, 40885 Ratingen, info (at) aliamos.de

Veröffentlicht in Vorträge | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Digitalisierung und die Feuer im Amazonas

Habe den Mut deinen Verstand zu gebrauchen
Gesehen im Restaurant Ronja/Mülheim an der Ruhr (Unentgeltliche Werbung)

Es gibt wenige Themen, die nicht mit der Chronobiologie oder neuen Arbeitsformen zu tun haben, die ich auch auf meiner Website behandle. Dies hat auf der einen Seite SEO-Hintergründe, auf der anderen Seite aber auch, auf Grund der Vielfalt der Themen die mich interessieren, den Hintergrund eines möglichen Ausuferns.

Veröffentlicht in Was mich bewegt | Kommentare deaktiviert für Digitalisierung und die Feuer im Amazonas

Nachtschicht erhöht Krebsrisiko von Frauen

Krankenschwestern in Nachtschicht haben das höchste Krebsrisiko
Krankenschwestern in Nachtschicht haben das höchste Krebsrisiko

Sie steht schon länger in Verdacht des erhöhten Krebsrisikos – die Nachtschicht.  Vor allem Frauen sind es, die einem erhöhten Gefährdungspotenzial ausgesetzt sind. Nun haben chinesische Wissenschaftler eine Metastudie veröffentlicht, welche einen deutlichen Zusammenhang festgestellt hat. Dabei wurden 61 veröffentlichte Artikel/Studien mit 114.628 Fällen und 3.909.152 Teilnehmern aus Europa, Nordamerika, Asien und Australien erfasst.

Veröffentlicht in News | Getaggt , , , , | Kommentare deaktiviert für Nachtschicht erhöht Krebsrisiko von Frauen

Längerer Wochenendschlaf keine wirksame Strategie zur Verhinderung von Stoffwechselstörungen?

Schlafdefizit kostet deutsche Volkswirtschaft fast 50 Milliarden €
Schlafdefizit kostet deutsche Volkswirtschaft fast 50 Milliarden €

Da haben wir nun den Salat. Noch im Jahr 2018 frohlockte ein internationales Team an Wissenschaftlern, dass der Schlaf am Wochenende absolut ausreiche, um das Schlafdefizit, welches man unter der Woche z.B. durch die Arbeitszeiten angehäuft hat, durchaus so weit wieder auszugleichen, dass keine gesundheitlichen Folgen entstehen. Die im Journal of sleep research erschienene Studie stützt sich dabei auf die Auswertung von Schlafgewohnheiten und Sterblichkeit von über 43.000 Personen über einen Zeitraum von 13 Jahren. Aus den Ergebnisse folgerten die Wissenschaftler, dass zu wenig Schlaf unter der Woche in Verbindung mit zu wenig Schlaf am Wochenende, das Sterblichkeitsrisiko bis zu 52% gegenüber einer Referenzgruppe mit konstant durchschnittlich 7h Schlafdauer steigen lässt. Würde hingegen am Wochenende ausgeschlafen, reduziere sich das Risiko gegen „0“.

Veröffentlicht in News | Getaggt , , , , , | Kommentare deaktiviert für Längerer Wochenendschlaf keine wirksame Strategie zur Verhinderung von Stoffwechselstörungen?